Beratung, Begleitung und Betreuung von Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (insb. Asperger-Syndrom)
Autismus-Therapie für Kinder und Jugendliche im Familiensystem

Menschen, bei denen eine Störung aus dem autistischen Spektrum vorliegt (insb. "Asperger-Autisten"), haben häufig besondere Fähigkeiten und Merkmale, aber auch ebenso spezifische Einschränkungen, Auffälligkeiten und Verhaltensweisen.
Alltagssituationen, die für andere Kinder / Jugendliche leicht zu bewältigen sind (z.B. Teilnahme am Unterricht, etc.) sind für Menschen mit einer autistischen Störung sehr komplex und nur schwer einzuordnen und zu verarbeiten. Es kommt schnell zu einer Reizüberflutung und damit verbunden zur Überforderung der Betroffenen. Die Auswirkungen zeigen sich besonders bei Kindern häufig durch plötzliches aggressives Verhalten, durch Schreien und Toben oder auch durch andere Handlungen, die für das Umfeld wenig oder keinen Sinn ergeben. Oftmals leidet das ganze Familiensystem unter den Auswirkungen und gelangt an seine Grenzen. Nicht selten scheitert das familiäre Zusammenleben an der Überforderung aller Familienmitglieder.
Autismus-Therapie bietet hier sowohl praktische als auch beratende Unterstützung an, mit dem Störungsbild einen angemessenen Umgang zu finden.
In der therapeutischen Arbeit mit Menschen, bei denen eine Asperger-Störung diagnostiziert wurde, arbeiten wir sowohl im Einzelkontakt mit dem / der Betroffenen, als auch mit dem weiteren sozialen Umfeld, wie Familie, Schule und weitere Personen, die mit dem Kind oder dem / der Jugendlichen zu tun haben. Insbesondere die Arbeit mit den Eltern bzw. Sorgeberechtigten halten wir für unbedingt erforderlich, da das Zusammenleben mit einem autistischen Kind für alle Familienmitglieder schnell erschöpfend ist. Besonders hilfreich für Eltern ist hier sowohl die Anleitung und Begleitung im Umgang und der Erziehung ihres Kindes, als auch im Umgang mit der Umwelt. Das Verstehen des Störungsbildes und des daraus resultierenden Verhaltens bildet eine wichtige Grundlage.
Wichtigste Ziele für das Kind / den Jugendlichen dabei sind die Förderung der Entwicklung, der Erwerb von mehr Selbständigkeit, eine Strukturierung des Alltags, eine bessere Orientierung im sozialen Umfeld, eine Verbesserung und Erweiterung der Handlungskompetenzen, die Verbesserung der Interaktionsfähigkeit und der Erwerb von adäquater Kommunikation. Insgesamt soll die therapeutische Arbeit die Familie dabei unterstützen und begleiten, ein eindeutiges Regel- und Kommunikationssystem zu erarbeiten und dadurch besser und ruhiger miteinander leben zu können.